M.U.N.D.T®

M.U.N.D.T®
Myofunktionelle Störungen Umfänglich und Nachhaltig Diagnostizieren und Therapieren

Sie wollen eine effektive und effiziente Methode zur Behandlung Orofazialer Dysfunktionen kennenlernen.
Sie wollen guten Gewissens ohne mundmotorische Übungen zum Ziel gelangen.
Sie wollen motivierte Patienten mit Erfolg behandeln.

Dann lernen Sie M.U.N.D.T kennen,
den neue Ansatz in der Therapie Orofazialer Dysfunktionen.

Basierend auf 20 Jahren Berufserfahrung in der Behandlung Myofunktioneller Störungen, habe ich die praxisevidente Therapiemethode M.U.N.D.T entwickelt.
M.U.N.D.T ist nachhaltig in der Zielerreichung und die Behandlungsdauer ist mit durchschnittlich 10 Therapieeinheiten erheblich kürzer als es das Regelfallvolumen der Heilmittelrichtlinie für Zahnärzte vorsieht.

Ihre Patienten erwerben und habitualisieren durch M.U.N.D.T dauerhaft das physiologische adulte Schluckmuster und eine korrekte Zungenruhelageposition, die beide für die Zahnstellung von ausschlaggebender Bedeutung sind.
Darüber hinaus findet ein nachhaltiger Übertrag des Erlernten in den Alltag statt und die persistierenden Habits werden umfassend abgebaut.

In der Therapie mit M.U.N.D.T wird dabei grundsätzlich auf das Kräftigen der oralen Muskulatur durch mundmotorische Übungen verzichtet.
Denn ich gehe in meinem Ansatz davon aus, dass es sich bei der Behandlung einer Myofunktionellen Störung um die Änderung eines engrammierten Handlungsschemas handelt und nicht auf der Insuffizienz der orofazialen Muskulatur basiert.

M.U.N.D.T ist rein funktionell und zielt auf eine grundsätzliche Veränderung des gewohnten Verhaltens beim Schlucken ab. Hierbei handelt es sich um einen Umlernprozess eines engrammierten Handlungsmusters, das modifiziert wird.

Wenn Sie sich für meine Methode und Seminare interessieren, dann senden Sie mir gerne eine Anfrage an logopädie@kraetsch.de